Jules FIV+

JULES

08.01.2017

Vor mehreren Wochen ist Jules zu Martha und Danny gezogen. Die Eingewöhnungszeit gestaltete sich nicht einfach, vor allem für Martha – sie hatte für mehrere Tage das Fressen eingestellt. Zum Glück frass sie noch in unserer Anwesenheit die Leckerlis, die wir ihr umso grosszügiger verfüttert haben. Wir haben für Jules einen Wohnbereich an der Wand konstruiert – mit einer grosszügigen Katzenhöhle, in der er sich verstecken kann und sogar seinen Sure-Feeder haben wir auch direkt bei der Höhle platziert. Da Jules immernoch sehr schüchtern blieb und wir keine direkten Beobachtungen seines Verhalten machen konnten, haben wir im Zimmer eine Kamera installiert und können so Jules immer wieder beobachten. Er ist oft auf dem Kratzbaum und schaut lange raus aus den beiden Fenstern. Nächstes Wochenende können endlich die restlichen Katzen, die den Auslauf im alten Haus noch benützen, in das neue Haus ziehen. So hoffen wir, dass wir in der nächsten Zeit den Auslauf für unsere FIVis im neuen Haus installieren können, da hätten sie alle eine Riesenfreude.

01.10.2016

 

Jules ist ein mehrjähriger Gast eines unserer Futterplätze. Einmal vor längerer Zeit haben wir ihn eingefangen und wollten ihn für die Kastration zum Tierarzt bringen. Im Transportkörbchen auf dem Weg zum Auto wurde Jules plötzlich sehr aktiv, sodass das Körbchen aufging und Jules flüchten konnte. Später haben wir gelegentlich versucht Jules wieder einzufangen – längere Zeit ohne Erfolg. Bis er eines Tages sich immer wieder länger auf der Mauer blicken liess. Wir waren uns nicht sicher, spürten aber, dass etwas nicht stimmt. Einige Wochen darauf ist Jules in unsere Falle gegangen. Bei dem Tierarzt wurde Jules FIV+ getestet und es stellte sich heraus, dass er massive Zahnprobleme hatte, nicht ungewöhnlich für die FIV+ Katzen. Umgehend wurde Jules an seinen Zähnen behandelt und gleichzeitig kastriert. Nun geniesst Jules ein schmerzfreies Leben. Seine Gewohnheit den Napf nach der Futtergabe sofort leer zu fressen, hat er beibehalten. Leider können wir Jules aufgrund von seiner Diagnose nicht mehr freilassen. Wir überlegen uns, Jules zukünftig bei Martha und Danny einziehen zu lassen, jedoch nicht bevor der Auslauf installiert wurde.